Aktueller Newsletter!

Sonntagsgedanken zum 1. Advent

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer. (Sacharja 9, 9-10)

Bild: Zugvögel

28.11.2020

Ihr Lieben,

da kommt einer.
Klingelt an der Tür.
Sagt: Hallo. Und: Wie geht es dir?!
Wartet ab.
Hört zu.
Hat Zeit.
Und ein Taschentuch.

Da kommt eine.
Bringt Hühnersuppe.
Und eine Karte.
Will gar nicht bleiben.
Und ist doch da
in Suppe und Wort.

Da ist eine.
Stellt sich hin vor Bagger.
Packt an in Moria.
Zieht aus dem Wasser.
Beruhigt den Patienten.
Hält die Hand auf der Demenzstation.

Da ist einer.
Schmückt das Haus.
Fegt die Straße.
Öffnet das Herz.
Fragt nach Gerechtigkeit.
Sehnt sich nach Frieden.
Hofft auf Leben.

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer.

Amen


Zum Nachdenken, zum Tun:

Welchen König erwarte ich? Einen mächtigen, der endlich mal aufräumt mit allem, was nicht stimmt auf der Welt? Was halte ich von diesem sanftmütigen Jesus auf seinem Esel?

Am 1. Advent singen wir: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ - vielleicht hast du Lust, das Lied zuhause zu singen? Und die Wohnung ein bisschen zu bereiten für die besondere Zeit des Advent?




P.S. Die nächsten Sonntagsgedanken gibts am Samstag, 05. Dezember 2020



 

    Herzliche Einladung zum gemeinsam feiern: Termine bis Jahresende ...

  • im Garten, am 31. Dezember um 18 Uhr

 

Andere Termine